Slicer (Info)

Auf dieser Seite möchte ich kurz umschreiben, wobei es sich um einen "Slicer" handelt.

Im 3D Druckbereich nennt man Programme, die ein fertiges und druckbares Objekt in für Drucker verständliche Sprache übersetzen Slicer. Sie haben die Aufgabe, die Daten aus einem Konstruktionsprogramm (Hauptsächlich CAD) in das hier gebräuchliche GCode Format zu wandeln. In dieser Datei stehen die ganzen Steuerbefehle, die der 3D Drucker lesen und umsetzen kann. Man spricht auch von einem GCode Generator.

Voraussetzung für den Druckbetrieb ist, dass das Konstruktionsprogramm entweder das Objekt in das sogenannte STL Format speichern kann oder dass die Slicersoftware die Daten vom Kontruktionsprogramm lesen kann. Üblicherweise wird Ersteres genutzt, also die Software, mit der man die Objekte erstellt, unterstützt 3D Druck und speichert auch im eben genannten STL Format von sich aus.

Hier folgt nun eine Liste mit Slicern, die ich bei meinen Recherchen gefunden habe und jede, auf die ich Zugriff hatte, folgen auch genauere Anleitungen/Beschreibungen. Alle anderen werden nur kurz genannt und auf die entsprechenden Seiten verlinkt.

 

Ultimaker Cura

Cura 14.07 (Druckerbeilage beim Anet E10 auf der SD Karte)

Cura 15.04.6 (letzte Version der alten XXer Reihe)

Cura 2.x.x (durch die 3er Reihe bereits wieder veraltet)

Cura 3.x.x

 

Cura Plugins

Cura 3.x.x / Octopi (Plugin zum Verbinden von Cura und Octopi)

 

 

Slic3r Prusa Edition

Slic3r 1.4x.x Prusa Edition

 

Repetier

Repetier-Host

 

Hier geht es zurück zur Softwareübersicht.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok